Hallo,

also, nun bin ich wirklich im Vorweihnachtsstress und komme gerade gar nicht zum Basteln. Was echt schlecht ist, denn ich habe noch eine Menge Karten zu machen. Für die Familie, für Nachbarn, kleine Goodies usw. Kommt Ihr momentan auch zu nichts???

Hier zeige ich Euch wenigstens ein paar Bilder aus „Claudias Weihnachtsbäckerei“:
Ich rolle meinen Teig immer zwischen Klarsichtfolie bzw. einem Gefrierbeutel aus. Und Ihr?

Hier seht Ihr meine Macademia-Amarena-Plätzchen in der Entstehungsphase. Sie sind zwar inzwischen fertig, aber ich habe sie noch nicht fotografiert…

Und für diese Plätzchen sticht man Kreise aus Mürbteig aus, bepinselt sie mit Quittengelee, setzt mit dem Spritzbeutel und Sterntülle einen Ring drauf und in die Mitte kommt dann noch eine Amarenakirsche (ich liebe diese Kirschen!)

Und diese kleinen Brotlaibe schmecken haselnussig und wurden noch heiß in einer Zimt-Zucker-Mischung gewendet.

Die obligatorischen Butterplätzchen…

Und diese zwei Sorten gehören zu meinen Lieblingen. Die Stanzen sind selbst gemachte Spekulatius und die runden Plätzchen nennen sich „Ingwer-Waffeln“. Alle beide Sorten schmecken nach Zimt, Ingwer, Kardamon, Nelken… Einfach richtig weihnachtlich.

Sooo und nun muss ich noch schnell meinen selbstgenähten Adventskalender für Lea aufhängen und füllen. Zumindest das Säckchen Nr. 1. Fotos davon zeige ich Euch morgen…

Gute Nacht

Claudia Stempelherz