Notizbüchlein und Schachtel

Hallo!!!

Heute habe ich für Euch ein Set, bestehend aus einem kleinen Notizbüchlein und einer kleinen Schachtel…

Farblich war mir heute nach Savanne (wie kann es ander sein…), Limonengrün, Petrol und Aquamarin.

Für das kleine Notizbüchlein habe ich ein paar linierte Blätter aus einem DIN A4 Schreibblock auf DIN A5 zugeschnitten und in der Mitte gefalzt. Einen linierten DIN A5 Block kann man hier nicht brauchen, da dann ja die Linien senkrecht und nicht waagerecht stehen würden…

Außerdem habe ich einen 12″ Bogen halbiert und ihn ebenfalls in der Mitte gefalzt. 

Die linierten Blätter werden auf das Designerpapier gelegt – genau Falz auf Falz – und dann getackert. Wer keinen Langarm oder schwenkbaren Tacker hat, löst  sich einfach zwei einzelne Klammern ab, und misst mit einer davon den Abstand der Löcher aus und bohrt mit einem Papier-Loch-Werkzeug (Haupkatalog S.115) die nötigen Löcher. Die Klammern werden nun von außen nach innen einfach reingesteckt und mit einem Stift oder Schere zugedrückt. 

Das überstehende Designerpapier wird einfach eingeschlagen und  z.B. zu einer Tasche zusammengeklebt oder -genäht.


Ja…. mich hat das Washi-Fieber auch erwischt…

Hier seht Ihr mein kleines Schächtelchen, welches ich – genau wie das Notizbüchlein – bei Miri D gefunden habe. Sie hat wirklich tolle Ideen!!!



So… und nun muss ich mich meiner Silhouette Cameo widmen, die ich nun heute ENDLICH bekommen habe…

Euch wünsche ich noch eine fröhliche Sale-a-bration-Zeit!!!

Liebe Grüße

Claudia Stempelherz

Auf da Wiesn is es sche…

Auf da Wiesn is es sche…

Am Freitag war ich mit meiner Tochter Lea und meiner Mama auf der Wiesn. Bei schönstem Wiesnwetter!!!  8)

 

Gestartet haben wir im Biergarten des Käferzeltes. Dort genossen wir Ente mit Knödel und dann einen leckeren Kaiserschmarrn. Hmhm…  😛

Danach ging’s auf die historische Wiesn. Dort ist es etwas ruhiger und superschön… Gerade mit Kindern ist das wirklich empfehlenswert.

 

Lea und ich sind dann als erstes mit dem „Calypso“ gefahren. Und wir wurden wirklich ziemlich reingelegt: „Gaaaannnnz ungefährlich“ hat der Karussellsprecher gesagt. Von wegen! Kaum saßen wir und das Ding setzte sich in Bewegung, da lachte der Sauhund und sagte: „Das mit dem völlig ungefährlich war gelogen!!!“. Und schon ging’s los. Und wie!!!! Fast wäre mir meine Sonnenbrille davon geflogen. 😯

Lea hatte erst Angst, doch ich habe ihr einfach erzählt, wir könnten jetzt fliegen wie die Fee Vidia (aus dem Tinkerbell-Film). Dann hat’s ihr doch gefallen und wir waren wie wild am jubeln…

 

Sie wollte mit dem Fliegen sogar gar nicht mehr aufhören…

… und ich bin letztendlich auch noch zum Löwenbändiger geworden!

 

Im Käferzelt hat meine Mama mir dann noch eines der  super süßen Kaffeehaferl (ich sammle sie) gekauft und dieses hat mich so inspiriert, dass ich gleich eine „Wiesnkarte“ basteln musste…

 Die Grundkarte habe ich in Savanne gehalten, kombiniert mit Limone, Glutrot, Flüsterweiss und Rosé.

 

 Ein Stück flüsterweissen Karton habe ich mit einer Prägeform geprägt, deren glatte Seite ich vorher mit dem Limone Stempelkissen eingefärbt hatte.

 

 Das Etikett habe ich in Glutrot gestempelt (Stempelset Four Frames) und dann mit der Stanze „Dekoratives Etikett“ ausgestanzt.

 

Dann habe ich einen Streifen CS in Glutrot und einen schmaleren in Rosé mit der Wellenkantenstanze bearbeitet, aufeinandergeklebt und mit verschiedenen ausgestanzten Herzen, auch wieder in Glutrot, verziert.

Ich hoffe, dass ich Euch ein bisschen Lust auf die Wiesn gemacht habe. Sie geht ja leider nur noch bis einschließlich Montag, aber vielleicht sieht man sich ja nächstes Jahr dort!?

Servus

Eure Claudia