Ein Stück Schokotarte für Euch…

… und darauf könnt Ihr Euch freuen! Denn sehr viel schokoladiger geht es fast nicht mehr…

Wer in den Genuss dieses äußerst delikaten Schokokuchens kommt, will unbedingt das Rezept haben!


Und wer als unabhängiger Demonstrator bei Stampin‘ Up! tätig ist, dem liegt das Teilen quasi im Blut 😆

Hier habt Ihr das Rezept (als PDF zum Ausdrucken (Klick!)

Zutaten:
• 200g Zartbitterschokolade
• 200g Butter
• 200g gemahlene Mandeln
• 200g Zucker
• 1 Päckchen Vanillezucker
• 1 Prise Backpulver
• 4 Eier

Zubereitung
• Backofen auf 160º Ober-/Unterhitze vorheizen.
• Eine Springform schön mit Backpapier auslegen. Nicht nur den Boden, sondern auch die Seiten (diese vorher mit etwas Butter einstreichen, dann hält das Backpapier)
• Schokolade und Butter über einem heißen Wasserbad schmelzen lassen und schön vermengen.
• Während dessen verrührt Ihr einfach die restlichen Zutaten.
• Das Schokoladen-Buttergemisch dazugeben und alles miteinander vermischen.
• In die Springform füllen und ca. 40 bis 41 Minuten backen.
• Rausnehmen und auskühlen lassen.
• Vor dem Servieren noch mit Puderzucker bestäuben, vom Ring befreien und mit Sahne und frischen Beeren servieren…

Ihr könnt natürlich die Zartbitterschokolade gegen Vollmilch- oder weiße Schokolade austauschen, etwas Zitronen- oder Orangenschale hinzufügen. Zur Weihnachtszeit machen sich weihnachtliche Gewürze sicher auch recht gut…

Viel Spaß beim Backen und einen guten Appetit!

Eure

Adventskalender 3. Tür – Mein Geheimrezept für eine Schokotarte

Heute möchte ich Euch ein ganz besonderes 4. Türchen öffnen, und dazu gibt es eine kleine Geschichte…

Vor ca. zwei Jahren haben wir den Geburtstag meiner Schwiegermama in einem netten kleinen Restaurant gefeiert, die uns dann mit einer phantastischen Schokotarte zum Abschluss überraschten. Sie sah eigentlich nicht sonderlich spektakulär aus, aber der Geschmack… hmmmmmhmmmmmm…

Tja, was soll ich Euch sagen… Ich musste dieses Rezept haben!!!!!

Also habe ich meinen Charme – von dem ich vorher nicht wusste, dass ich sowas überhaupt habe  – spielen lassen und… Ich bekam das Rezept!

Und seitdem möchte es jeder haben, der einmal in den Genuss dieser Schokotarte gekommen ist.

Und nun möchte ich es an Euch weitergeben!

Lasst es Euch schecken!!!

Claudia