Adventskalender 8. Tür – Mini und erstes Plätzchenrezept “Mandel-Schoko-Kekse”

Adventskalender 8. Tür – Mini und erstes Plätzchenrezept “Mandel-Schoko-Kekse”

Hallo!!!

Gestern Abend war es nun endlich so weit und ich durfte mein MacBook wieder in die Arme schließen! Und heute saß ich den ganzen Tag und habe ihn wieder in den ursprünglichen Zustand gebracht, Rezepte geschrieben usw.

Nun kann ich Euch endlich das versprochene Album mit dem erste Plätzchenrezept “Mandel-Schoko-Kekse” präsentieren. Meine Schwester Katja liebt diese Plätzchen und ich muss ihr wohl noch eine extra Portion backen  😉

Das Cover habe ich aus CS in Wildleder, Glutrot und einen Stück Designerpapier aus dem Set “Kaffee-Kreation gemacht.

Ich finde den Stempel “Eine Leckerei aus der Weihnachtsbäckerei” soooo süß!!!! Er ist aus dem Set “Unterm Weihnachtsbaum”.

Hier seht Ihr den Rücken vom Cover…

Von vorne…

Und die Rückseite…

Und nun kommen wir zur ersten Plätzchenkarte und zur ersten Seite im Album…

Der Umschlag mit dem dazu passenden Rezeptekärtchen…

Die erste Seite…

Die zweite Seite…

Für die Blätter der Stechpalme habe ich aus wasabigrünem CS zwei Ovale und für die Beeren aus glutroten CS drei Kreise ausgestanzt. Die Ränder der zwei Ovale habe ich mit einer Kreisstanze bearbeitet. So bekommen sie das typische Aussehen dieser Pflanzen. Mit einem Stampin’ Write Marker in Chilirot und etwas Crystal Effects habe ich die Beeren noch etwas ausgearbeitet.

So, und damit Ihr Euch das Rezept für meine “Mandel-Schoko-Kekse” gleich in der richtigen Größe ausdrucken könnt, habt Ihr hier die versprochene PDF-Datei.

Einen wunderschönen Abend bzw. eine gute Nacht wünscht Euch

Claudia Stempelherz

P.S.

Wer an der Verlosung dieses schönen Minis und einer Auswahl der dazu passenden Plätzchen teilnehmen möchte, hinterlässt bitte einen netten Kommentar…

Adventskalender 8. Tür – Ankündigung Minialbum

Hallo,

ab morgen habe ich etwas ganz Besonderes für Euch… Warum erst morgen?
Leider hat mein Laptop gestern Abend den Geist aufgegeben und ich muss es über Nacht bei Saturn lassen. Ich hoffe, dass ich es morgen wieder habe! Mit einem IPad kann man ja leider keine Bilder runterladen…

Und nun zu meinem Projekt: Jeden Tag werde ich Euch eines meiner Lieblings-Plätzchenrezepte auf einer liebevoll gestalteten Rezeptkarte vorstellen, welche ihren Platz in einem wunderschönen Mini finden.
Das jeweilige Rezept werde ich als PDF-Datei einfügen, damit Ihr – falls Ihr das Album mit meinen Rezepten nachbasteln wollt – es gleich in der richtigen Größe ausdrucken könnt. Die Anleitung zu diesem Minibook werde ich natürlich auch noch reinstellen.

Und am 19. Dezember werde ich dieses Mini mit einer Auswahl meiner Plätzchen unter den Kommentaren (zu diesem Artikel) verlosen.

Die Bilder liefere ich nach, sobald ich wieder einen Computer zur Verfügung habe.

Eure Claudia Stempelherz

Adventskalender 3. Tür – Mein Geheimrezept für eine Schokotarte

Heute möchte ich Euch ein ganz besonderes 4. Türchen öffnen, und dazu gibt es eine kleine Geschichte…

Vor ca. zwei Jahren haben wir den Geburtstag meiner Schwiegermama in einem netten kleinen Restaurant gefeiert, die uns dann mit einer phantastischen Schokotarte zum Abschluss überraschten. Sie sah eigentlich nicht sonderlich spektakulär aus, aber der Geschmack… hmmmmmhmmmmmm…

Tja, was soll ich Euch sagen… Ich musste dieses Rezept haben!!!!!

Also habe ich meinen Charme – von dem ich vorher nicht wusste, dass ich sowas überhaupt habe  – spielen lassen und… Ich bekam das Rezept!

Und seitdem möchte es jeder haben, der einmal in den Genuss dieser Schokotarte gekommen ist.

Und nun möchte ich es an Euch weitergeben!

Lasst es Euch schecken!!!

Claudia

Meine Weihnachtsbäckerei…

Hallo,

also, nun bin ich wirklich im Vorweihnachtsstress und komme gerade gar nicht zum Basteln. Was echt schlecht ist, denn ich habe noch eine Menge Karten zu machen. Für die Familie, für Nachbarn, kleine Goodies usw. Kommt Ihr momentan auch zu nichts???

Hier zeige ich Euch wenigstens ein paar Bilder aus “Claudias Weihnachtsbäckerei”:
Ich rolle meinen Teig immer zwischen Klarsichtfolie bzw. einem Gefrierbeutel aus. Und Ihr?

Hier seht Ihr meine Macademia-Amarena-Plätzchen in der Entstehungsphase. Sie sind zwar inzwischen fertig, aber ich habe sie noch nicht fotografiert…

Und für diese Plätzchen sticht man Kreise aus Mürbteig aus, bepinselt sie mit Quittengelee, setzt mit dem Spritzbeutel und Sterntülle einen Ring drauf und in die Mitte kommt dann noch eine Amarenakirsche (ich liebe diese Kirschen!)

Und diese kleinen Brotlaibe schmecken haselnussig und wurden noch heiß in einer Zimt-Zucker-Mischung gewendet.

Die obligatorischen Butterplätzchen…

Und diese zwei Sorten gehören zu meinen Lieblingen. Die Stanzen sind selbst gemachte Spekulatius und die runden Plätzchen nennen sich “Ingwer-Waffeln”. Alle beide Sorten schmecken nach Zimt, Ingwer, Kardamon, Nelken… Einfach richtig weihnachtlich.

Sooo und nun muss ich noch schnell meinen selbstgenähten Adventskalender für Lea aufhängen und füllen. Zumindest das Säckchen Nr. 1. Fotos davon zeige ich Euch morgen…

Gute Nacht

Claudia Stempelherz