Für Dich….

Für Dich….

Hallo Ihr….

Die letzten Tage war ich wirklich sehr fleißig.

Wovon Ihr allerdings nicht wirklich viel mitbekommen habt.  :rolleyes:

Aber das holen wir jetzt nach, oder?

Also einen großen Teil meiner Zeit habe ich mit der Herstellung dieser „Stationary Box“ verbracht…

Ich habe sie aus einem der wunderschönen 12×12 Zoll-Bögen aus dem Designerpapier-Set „Frühlingsnostalgie“ gefertigt.
Ich werde in Zukunft aber doch als Grundlage Cardstock verwenden, da der doch etwas stabiler ist.

Um eben diese zu vergrößern habe ich aus rosenrotem Cardstock noch einen Rand gemacht.

Aufgeklappt sieht meine Box so aus…

Es findet sich genug Platz für alle möglichen Überraschungen.

Ich habe einige Karten für verschiedene Anlässe gefertigt, ein paar Geschenkanhänger haben auch ein Fach, ein kleiner Notizblock und eine Schlaufe für einen Stift passen auch noch rein. Links neben dem Notizblock werde ich noch zwei kleine Post-it-Blöcke unterbringen.

So… nun wünsche ich Euch noch einen wunderschönen Samstagabend.

Bis bald…

Eure Claudia

Minialbenfieber…

So, nun zeige ich Euch die versprochenen Bilder meiner Minialben. Etwas später wie angekündigt, aber ich war mal wieder sehr mit meiner Bügelwäsche beschäftigt.  😉

Die Grundhülle dieses Albums habe ich wieder mit savannefarbenem Cardstock gefertigt. Darauf etwas Wildleder und Designerpapier aus dem Paket „Frühlingsnostalgie.

Die Taschen habe ich aus vanillefarbenem Cardstock gemacht und das Fenster mit der Stanze „Geschwungenes Etikett“ ausgestanzt. Zwischen den Taschen aus Cardstock habe ich noch Glassinebags geklebt, die seht Ihr bei meinem anderen Album…

Das dekorative Etikett habe ich einmal in Vanille und einmal in Wildleder ausgestanzt. Das Fenster im Wildleder-Etikett habe ich mit der Ovalstanze 1,3/4 ausgestanzt und mit Dimensionals auf das Vanille-Etikett geklebt.

Dann noch ein paar Perlchen… fertig ist das Album.

Nun das nächste Album, welches sich nur durch das Designerpapier und die Farben unterscheidet:

Auch bei diesem Mini habe ich das Designerpapier „Frühlingsnostalgie“ aus unserem aktuellen Minikatalog verwendet.

Hier sieht man die Glassinebags ganz gut.


Ich wünsche Euch noch einen schönen Abend

Eure
Claudia

Die versprochenen Bilder zum Workshop

Hallo,

hier noch ein paar Bilder zum gestrigen Minialbum-Workshop…

 

Ich konnte mich nicht bremsen und habe selber gleich zwei gemacht. Hier sind meine Alben:


Morgen zeig ich Euch mehr von diesen zwei süßen Minis…  😛

So, nun werd ich noch was Essen und dann ein bisschen chillen.

Schönen Abend noch

Eure Claudia

Rosiges Minialbum

Rosiges Minialbum

Minialben sind einfach was Schönes. So schön, wie das Designerpapier Frühlingsnostalgie, weswegen ich beides vereinen musste…


Für die Röschen wird einfach ein ausgestanzter Kreis spiralenförmig eingeschnitten und um einen Stift oder Schaschlikspieß gerollt. Genau könnt ihr das bei Steffis Anleitung sehen.



Diesem Minialbum werden sicher noch weitere folgen. Eines liegt zumindest schon angefangen auf meinem Arbeitstisch… So, nun wünsche ich Euch noch einen schönen Abend.

Ach ja, falls Ihr auch so ein schönes Album machen wollt, findet Ihr eine schöne Anleitung bei Jenni.

Ich werde mich jetzt in mein Bett kuscheln  😉

Und noch eine Muttertagskarte…

Und noch eine Muttertagskarte…

Irgendwie habe ich bei den vielen super schönen Muttertagskarten die ich bei unserem Team Blog Hop zu sehen bekommen habe noch mal Lust bekommen  😆

Also hier die nächste Karte…

Bei meiner neuen Karte habe ich das gleiche Papier benutzt, wie bei meiner ersten Kreation. Nur die Grundkarte ist diesmal in Savanne gehalten.


Nun habe ich auch endlich mal das bezaubernde Set „Baby Blossoms“ eingeweiht. Einfach zuckersüß. Seufz…

Noch ein bisschen Glitter für die Blüten… einfach schön!

Das süße Etikett aus dem Set „Baby Blossoms“ habe ich einmal gestempelt, ausgeschnitten (auch die Mitte) und habe es als Schablone benutzt, um es ein weiteres Mal auszuschneiden. Dieses habe ich dann mit einem Stampin‘ Write Marker in Rosenrot beschriftet und das gestempelte Etikett (mit ausgeschnittener Mitte) mit Dimensionals draufgeklebt. Hm, habe ich das zu umständlich erklärt? Na ja, ich hoffe ihr habt es verstanden 😛